Die Kolpingsfamilie Reichenau

Wie alles begann…   

Die Kolpingsfamilie Reichenau wurde 1926 von 7 Handwerksgesellen gegründet.
Die ersten Jahre sind in einem Buch dokumentiert, welches in Sütterlin-Schrift von Hand geschrieben wurde.
Bislang wurde leider noch niemand gefunden der diese Einträge vollständig lesen bzw. übersetzen kann.
Mit beginn des 3. Reiches musste sich die Gruppe auflösen.

1957 wurde auf der Insel Reichenau erneut eine Kolpingsgruppe gegründet.
Initiiert vom damaligen Münsterpfarrer Fehrenbach.

Heute zählt die Kolpingsfamlie Reichenau 84 aktive Mitgleider vom Kind bis zum Senior-Mitglied.

Wir sind …

eine von rd. 2.600 Kolpingsfamilien in Deutschland und gehören damit zu einem sozialen Netzwerk mit über 263.000 Mitgliedern.
Zur Zeit sind wir 84 Mitglieder; es sind dies Familien mit Kindern, Jugendliche, Singles und Senioren.

Unser Selbstverständnis…

basiert auf der Person und Botschaft Jesu Christi, der christlichen Gesellschaftslehre und dem Leben und Vorbild unseres „Gründervaters“ Adolf Kolping.
Wir achten darauf, dass dies zeitgemäß erfolgt. Jeder wird respektiert mit all seinen Stärken und Schwächen.
Die Mitglieder fühlen sich füreinander verantwortlich.
Wir möchten einen Teil dazu beitragen, dass jeder Einzelne Orientierung und Lebenshilfe erfährt.
Wir möchten auch, dass das Zusammenleben in der Gesellschaft von ethischen und moralischen Grundsätzen geprägt ist.
Deshalb sind wir bestrebt, das kirchliche und gesellschaftliche Lebenfeld in unserer Gemeinde mitzugestalten.

Unser Zuhause…

ist das Haus der Begegnung „St. Pirmin“ in der Meinradstr. 14.
Dort treffen wir uns zu unseren sogen. Gruppenstunden, es sei denn, wir haben Veranstaltungen außerhalb.
Das steht dann in unserem Programm und ganz aktuell in unserem Veranstaltungskalender.

Unser Anspruch…

findet sich im Programm wieder. Bei der Aufstellung achten wir darauf, dass die Lebensbereiche der Kolping-Ideen sich abbilden.
Das Programm ist im Moment auf gemeinschaftliche und generationenübergreifende Inhalte ausgerichtet.
Zielgruppengerechte Elemente finden aber auch Berücksichtigung. Zusammengestellt wird es vom Vorstand. Wünsche und Anregungen können aber alle Mitglieder im Rahmen der sogen. Programm-Werkstatt einbringen. Diese findet jährlich statt, und wird rechtzeitig im Kalender angekündigt.

Unser Angebot und Versprechen…

richtet sich nicht nur an die Mitglieder. Alle Veranstaltungen und Termine sind öffentlich. Wir freuen uns, wenn auch Personen, die nicht Mitglied der Kolpingsfamilie sind, sich für unser Tun interessieren und mitmachen. Eine Verpflichtung ist damit nicht verbunden.

Unser ehrenamtliches Engagment…

kann sich sehen lassen. Aktuell stellen wir 3 Gemeinderäte, 1 Pfarrgemeinderat, 2 Kreisräte, 2 ehrenamtliche Schöffen. Darüberhinaus engagieren sich zahlreiche Kolpingmitglieder in kulturellen und gemeinnützigen Verbänden der politischen Gemeinde und anderen Vereinen.

Unsere nächsten Verbündeten…

sind die Kolpingsfamilien im Bezirk-Hegau-Konstanz.
Über den Bezirksverand kooperieren wir auch mit Kolpingsfamilien unseres Nachbarbezirks Bodensee-Linzgau.
Wir sind auch Mitglied der  Internationale Konferenz der Kolpingsfamilien (IBK) und plfegen so Kontakte zu Kolpingmitgliedern aus Vorarlberg und der Ostschweiz.
Auch über diese verbandlichen Strukturen hinaus sind wir offen für neue Kontakte.