Bewirtungserlös geht an den Verein s´Bürgerbusle

Kolpingsfamilie Reichenau überreicht Spende

Seit einigen Jahren bewirtet die Kolpingsfamilie Reichenau die Besucher des traditionellen Festkonzerts der Bürgermusik am Hl. Blutfest auf der Ergat. Mit dem Erlös aus diesem Engagement unterstützt die Kolpingsfamilie dieses Jahr die Arbeit des Verein s´Bürgerbusle. Mit großer Freude nahmen Elisabeth Müller, 1. Vorsitzende und Karl-Heinz Drewniok, Kassier, die Spende der Kolpingsfamilie von 1.000 € am vergangenen Mittwoch entgegen. Zuvor haben sie die Anwesenden des von der Kolpingsfamilie ausgerichteten Informationsabends ausführlich über ihre „Buslinie“ ins Bild gesetzt.

Spendenübergabe im Haus der Begegnung: Karl-Heinz Drewniok, Sabine Lauer, Kassiererin Kolpingsfamilie, Elisabeth Müller, Gerhard Blum, 1. Vorsitzender Kolpingsfamilie

Der Verein s´Bürgerbusle Reichenau-Waldsiedlung existiert seit Ende 2015 und hat sich zum Ziel gesetzt, den Bewohnern des Ortsteils Reichenau-Waldsiedlung Busverbindungen zum Bahnhof Reichenau und nach Wollmatingen anzubieten, die vom öffentlichen Nahverkehr nicht abdeckt. Das Angebot wird primär von Kindern, Schülern und Senioren genutzt. 6 Busfahrer stehen bereit, um die regelmäßigen, kostenlosen Fahrten durchzuführen. Vereine können den Bus inkl. Fahrer gegen ein kleines Entgelt auch mieten.